Apostolische Eindrücke für 2013 von LeRoy Ede

1 – der Himmel beeilt sich für das Beste in Seinem Königreich

Ich gebe dir die Vollmacht, vor Völkern und Königreichen zu reden. Manche von ihnen sollst du entwurzeln und einreißen, zerstören und vernichten; andere sollst du pflanzen und aufbauen. « Dann fragte mich der Herr: »Jeremia, was siehst du? « Ich antwortete: »Ich sehe einen Mandelbaumzweig. « »Ja, das ist richtig«, sprach der Herr. »Er steht als Zeichen dafür, dass ich wache. Alles wird so geschehen, wie ich es ankündigen werde.« Jer 1:10-12

Oder, wie es in der Message Bible steht:

GOD’s Message came to me: „What do you see, Jeremiah?“ I said, „A walking stick– that’s all.“ And GOD said, „Good eyes! I’m sticking with you. I’ll make every word I give you come true.“ Jer 1:11-12

2 – ein Jahr der Manifestationen

Danach sagte Jesus zu seinen Jüngern: »Geht in die ganze Welt und verkündet der ganzen Schöpfung das Evangelium! Wer glaubt und sich taufen lässt, wird gerettet werden. Wer aber nicht glaubt, wird verurteilt werden. Folgende Zeichen werden die begleiten, die glauben: In meinem Namen werden sie Dämonen austreiben; sie werden in neuen Sprachen sprechen; wenn sie Schlangen anfassen oder ein tödliches Gift trinken, wird ihnen das nicht schaden; Kranke, denen sie die Hände auflegen, werden gesund werden.« Nachdem Jesus, der Herr, zu ihnen gesprochen hatte, wurde er in den Himmel aufgenommen und setzte sich an die rechte Seite Gottes. Sie aber gingen überallhin und verkündeten das Evangelium. Der Herr wirkte mit und bekräftigte das Wort durch die Zeichen, die die Verkündigung begleiteten. Mar 16:15-20

Go into the world. Go everywhere and announce the Message of God’s good news to one and all. Whoever believes and is baptized is saved; whoever refuses to believe is damned.“ These are some of the signs that will accompany believers: They will throw out demons in my name, they will speak in new tongues, they will take snakes in their hands, they will drink poison and not be hurt, they will lay hands on the sick and make them well.“ Then the Master Jesus, after briefing them, was taken up to heaven, and he sat down beside God in the place of honor. And the disciples went everywhere preaching, the Master working right with them, validating the Message with indisputable evidence.] Mar 16:15-20 Msg

3 – Kanadas Stimme kommt geistlich in den Vordergrund

In den letzten 4 Jahren wurde Kanadas Stimme in der G8 Finanzgruppe die führende, auf die geachtet und gehört werden muss. Nun, wie schon in den 90ern, wird es zu einer Bewegung kommen, die die Erde berühren wird, aus den alten Brunnen heraus.

Doch das Geistliche ist nicht zuerst da, sondern das Natürliche, dann erst das Geistliche. 1Kor 15:46

4 – grosse Finanzen kommen zu den wenigen Treuen

Und jeder, der um meines Namens willen Häuser, Brüder, Schwestern, Vater, Mutter, Kinder oder Äcker verlassen hat, wird hundertfach empfangen und ewiges Leben erben. Mat 19:29

And not only you, but anyone who sacrifices home, family, fields– whatever– because of me will get it all back a hundred times over, not to mention the considerable bonus of eternal life. Mat 19:29 Msg

Ich denke an alles, was Ihr für das Reich Gottes aufgegeben habt, und wie gehorsam ihr wart.

5 – Mitarbeiter kommen in grosser Zahl

Da sagt er zu seinen Jüngern: Die Ernte ist gross, Arbeiter aber sind wenige. Darum bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in seine Ernte sende. Mat 9:37-38

„What a huge harvest!“ he said to his disciples. „How few workers! On your knees and pray for harvest hands!“ Mat 9:37-38 Msg

6 – wir werden viele Feuer anzünden

Wir werden zusammen mit unseren Brüdern und Schwestern in den Küstendörfern viele Feuer anzünden. Ich sehe, wie wenn die Küste dunkel wäre, mit vielen leuchtenden Feuern , Punkte an der Küste, indem ich vom Ozean an die Küste schaue. So wird das Feuer in den kommenden Jahren 2014-15 in die ganze Region gebracht.

Ich gebe dir die Vollmacht, vor Völkern und Königreichen zu reden. Manche von ihnen sollst du entwurzeln und einreißen, zerstören und vernichten; andere sollst du pflanzen und aufbauen. Jer 1:10

7 – ein grosser Angriff der Dunkelheit

Ein grosser Ansturm von Dunkelheit, der mit den letzten Wahlen in den USA viel intensiver wurde und die Basis bildet für die finanziellen Nöte der EU und der USA. Merke: Die Schweiz und Kanada haben nicht die gleichen Nöte.

Das Gesetz aber wurde gegeben, damit alle Menschen erkennen konnten, wie sündig sie waren. Doch als das Ausmaß der Sünde unter den Menschen immer größer wurde, ist Gottes wunderbare Gnade noch grenzenloser geworden. Röm 5:20

Wiederum fragte mich der Herr: »Was siehst du? « Ich antwortete: »Ich sehe einen Topf mit kochendem Wasser, der von Norden her umkippt.« Der Herr sprach: »Von Norden her wird Unheil kommen und über die Bewohner dieses Landes hereinbrechen. Hör, was ich sage! Ich rufe die Heere der Reiche des Nordens nach Jerusalem. Sie werden ihre Throne ganz nahe an den Stadttoren aufstellen und die Stadtmauern stürmen. Auch gegen alle anderen Städte Judas werden sie vorrücken.« Jer 1:13-15

Randnotiz

Mark T. Barclay: auf die Gerechten/Gerecht-Gesprochenen, die ohne Kompromiss leben, wird grosse Gunst kommen in 2013. (Paraphrasiert)