Prophetisches ins 2013 von Lynne Ede

Prayer is the language
Bild: Lel4nd (Common Creative)

1.

Und den Rest eures Lebens werdet ihr nicht mehr mit euren selbstsüchtigen Leidenschaften vergeuden, sondern darauf bedacht sein, den Willen Gottes zu tun. 1Pe 4:2

Lass zu, dass das Königreich Gottes an erster, vorderster Stelle steht in Deinem Leben.

Seid daher wachsam und besonnen und lasst euch durch nichts vom Beten abhalten. 1Pe 4:7b

Unser Gebet muss zunehmen, wenn wir Träger Seiner Kraft und Herrlichkeit sein wollen. Wir müssen das Königreich Gottes in unseren Herzen etabliert haben – und unsere Gedanken erneuert. Ernsthaft – alles steht auf dem Spiel. Wir haben eine Generation von Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die vaterlos ist und der Vision und Bestimmung fehlt. Hoffnungslos – unser Gott kann das in einem Moment verändern. Alle Sinne auf Empfang, feinfühlig – aufmerksam, vernünftig, und rational – keine Panik, kein fehlendes Urteilsvermögen. Sei aufmerksam auf die Zeiten und Saisons von Gott. Die Grundlage wird gerade gelegt. Gott wird auf dieser Grundlage aufbauen.

2.

Ich glaube, dass wir eine Demonstration des Heiligen Geistes sehen werden, wie wir es nie zuvor gesehen haben.

Ich glaube, dass Gott Seine Macht demonstrieren wird. Aber bedenke: wer nicht danach fragt, kriegt es nicht.

Gottes Macht wird für Menschen berührbar. Neue Salbung wird von Menschen fliessen, die Willens sind, mit ganzem Herzen zu suchen.

Vision – Ich sah eine grosse Welle hereinkommen, kurz davor zu brechen. Tausende von Fischen in der Welle, und sie kommt auf die Küste zu. Sie wird auf der Küste aufschlagen und sich auflösen. Nimm jede Gelegenheit war, Freund und Feind zu dienen. Ungeretteten Familienmitglieder, Fremden auf der Strasse. Die Ernte ist wirklich reif.

3.

Neue Ausrichtung – Gott wird Dinge wieder neu ausrichten, die für Jahrzehnte in Unordnung waren.

Ich denke an David Gladstone: beständig, wissend, dass Gottes Regierung und Herrschaft notwendig sind von den Küstengemeinschaften aus nach Alaska / den Inseln / Saskatoon.

The King’s Place wird nicht wie irgend eine andere Gemeinde von KDI. Erwartet nicht, alles gleich zu machen.

Aus dem Stamm Issachar waren es 200 führende Männer mit ihren Leuten. Sie hatten ein Gespür für den Lauf der Geschichte und wussten, was das Beste für Israel war. 1Chr 12:32

4.

Mut und Entschlossenheit

Daniel aber nahm sich in seinem Herzen vor, sich nicht … Dan 1:8

Mut kommt aus einer sicheren, intimen Beziehung mit Jesus. Proklamiere allen mutig das Wort Gottes.

Entschlossenheit – zu einer Entscheidung kommen, etwas in seinem Herzen festmachen, beschliessen. Es wird dunkler dieses Jahr, aber diejenigen, die sich dazu entschlossen haben in ihrem Herzen, werden stehen. Erinnere Dich daran: der Ungläubige ist nicht Dein Feind, sondern Dein Ziel.

Die Saison verändert sich – drastisch

take off...
take off… by Stig Nygaard, on Flickr

The season is changing drastically. There will be new challenges that will take much faith to get thru. Just remember that you win. (Lynne Ede)

Die Saison verändert sich drastisch. Es wird neue Herausforderungen geben, die viel Glauben erfordern um durchzukommen. Erinnert Euch einfach daran, dass Ihr gewinnt.

Einige Zeilen über dieses Wort:

Dieses Wort schreit danach, dass wir uns vorbereiten. Ohne uns Sorgen zu machen, denn wir wissen, wer am Schluss siegt. Wenn Du nicht sicher bist, lies wieder einmal die letzten Kapitel der Bibel.

Stärke Deinen Glauben. Und Du weisst, wie das geht: Glaube kommt aus dem Hören, vom ständigen Hören und Tun des Wortes Gottes (Röm 10:7). Das Wort für hören im griechischen ist aktiv: hören und umsetzen. Die Zeitform repetitiv: ständig und stetig. Die Anwendung des gehörten Wortes Gottes bringt Veränderung des Lebensstils, des Charakters, bringt Gottes Wirken und Wunder. Das stärkt den Glauben, denn wir “werden still und sehen, was Gott uns Gutes getan hat”. Und aus Judas 20 wissen wir, dass wir den Glauben mit Gebet, speziell mit Zungengebet auferbauen können.

Weiterlesen auf rickenba.ch